Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Leitbild

Der Lions Club Sankt Pölten Jakob Prandtauer will vor dem Hintergrund der allgemeinen Ziele der Lions-Bewegung folgendeAspekte betonen:

Unser soziales Engagement rührt aus der Überzeugung, dass in einem gesellschaftlichen Umfeld, das zunehmend von Konkurrenzdenken und individueller Nutzenmaximierung geprägt ist, das unentgeltliche und uneigennützige soziale Engagement jedes und besonders der arrivierten Bürger unentbehrlich ist. Es gilt dort zu helfen, wo institutionelle Hilfe zu spät, unzureichend oder überhaupt nicht geboten wird. Hier setzen wir an und legen - neben der Teilnahme an gesamtlionsbezogenen Aktionen - den Schwerpunkt unseres sozialen Engagements auf die Unterstützung in Not befindlicher Kinder und Familien vornehmlich im niederösterreichischen Zentralraum.

Finanziert werden unsere sozialen Hilfsprojekte über die Organisation und Abhaltung von Activities. Der Schwerpunkt unserer mittelaufbringenden Activities liegt in Veranstaltungen mit einem bestimmten kulturellen Anspruch. Hierbei spannt sich der Bogen von besinnlichen Adventabenden in der Synagoge St. Pölten über Kabaretts bis zur Aufführung von Theaterstücken im Theater der Landeshauptstadt.

Das Clubleben halten wir für ein entscheidendes Fundament unseres sozialen Engagements. Eine funktionierende Gemeinschaft kann durch positive Synergieeffekte soziale Ziele noch effektiver verfolgen. Mit einem gepflegten Clubleben verbinden wir das Ziel der Lebensfreundschaft. Auch bei der Pflege des Clublebens stehen kulturelle Bezüge, wie z. B. Vorträge, Besichtigungen, Diskussionen und gemeinsame Reisen im Vordergrund.

Zielgruppe unseres Clubs sind arrivierte Persönlichkeiten aus möglichst vielen gesellschaftlichen Bereichen, die großes Verantwortungsbewusstsein und soziales Engagement zeigen und sich ohne persönlichen Vorteil in den Dienst karitativer Aufgaben stellen.

Der Zusatz »Jakob Prandtauer« in der Namensgebung des Clubs drückt auch nach außen hin zweierlei aus: erstens den ausgeprägten Kulturbezug des Clubs (bei den mittelaufbringenden Activities und beim Clubleben) und zweitens die Verankerung in der Landeshauptstadt St. Pölten und ihrem Umland.